Lift

Share

[infobox title=’Lift:’]Auch die Studentin und Designerin Anna Bánkuti hat für ihr Label anzu jewelry ein ungewöhnliches Schmuckmaterial entdeckt: Während ihrer Ausbildung als Goldschmiedin tat es ihr der Kunststoff an. “Eigentlich hat das Material mich gefunden”, sagt sie. “Ich finde es interessant, meine Grafiken auf Kunststoff zu zeichnen und sie dann in Schmuckstücke zu verwandeln.” Nach dem Zeichnen sägt Bánkuti den Kunststoff in die Form von Anhängern, Ringen oder Broschen – vom Nashorn bis hin zum Schmetterling geht es dabei verspielt zu. “Ich nehme auch individuelle Bestellungen an. Meine Kunden können dann Motiv, Farbe und Größe ihres Schmuckstücks selbst wählen.” Ganz schön speziell – einen handgezeichneten Vogel aus Kunststoff trägt schließlich nicht jeder am Ohr.[/infobox]

Thank you for the kind words!

Comments

There are no comments yet.

Leave a comment